Sirup

Steffi in der Küche

Wie kommt so viel Geschmack wie möglich in die Flasche? Das habe ich getestet und einige Sirup-Kombinationen herausgefunden. Diese eignen sich hervorragend für alle möglichen Sachen, wie Getränke, Liköre, Salatsoßen etc. Bei der Zubereitung selbst habe ich auch ein bisschen rumexperimentiert.

Ob frische oder getrocknete Zutaten besser sind und worauf man bei den Mischungen achten musst, erfahrt Ihr hier.

Karamell-Zimt-Sirup

Zuschauer: Kann man den Sirup auch mit Zuckerersatz machen?

Steffi: Da bei diesem Sirup der Zucker karamellisiert wird, geht es in diesem Falle nicht. Bei anderen Sirupen könnte man eine Hälfte des Zuckers mit Xylit ersetzen, so wäre er immer noch haltbar.

Nimmt man andere Ersatzstoffe, wie Aspartam etc., ist er nicht länger haltbar. Wenn man aber nur kleine Mengen für den sofortigen Gebrauch macht, sollte das okay sein.

Wie bekommt man die Zimtstange wieder aus der Flasche?

Mit einem Schaschlik-Spieß geht das super gut oder wenn die Flasche leer ist.

Wieviel Milliliter Wasser hast Du in das Karamell gegossen?

Die gleiche Menge an Wasser wie Zucker, in diesem Falle 800 g.

Ein paar Tipps zur Verwendung des Sirups?

Du kannst den Sirup z. B. über Eis geben. Ich würde ihn aber auch in Milch und Kaffee tun. Zum Aromatisieren von Desserts eignet er sich auch sicher gut und man kann damit auch einer Marmelade ein feines Karamell-Aroma geben.

Ingwer-Honig-Sirup

Muss der Sirup im Kühlschrank gelagert werden? Wie lange wird er haltbar sein?

Der Sirup ist außerhalb des Kühlschranks haltbar, auch wenn er aufgemacht ist und der Unterdruck "entfleucht" ist. Der Zuckergehalt ist durch den Honig genügend hoch, wenn Du die Verhältnisse, die in diesem Video angegeben sind, einhältst.

Trinkst Du das auch mal so, oder eher, wenn Du krank bist?

Ehrlich gesagt, trinke ich das nie, wenn ich krank bin. Ich trinke das im Sommer mit kaltem Mineralwasser, je schärfer, desto besser. Und im Winter trinke ich das als "Tee" mit heißem Wasser.

Also eins ist mal sicher und das sagt jeder Imker: Wenn man Honig erhitzt, gehen sämtliche Vitamine kaputt.

Das stimmt. Deshalb würde ich für diesen Mischsirup auch keinen kaltgeschleuderten Bio-Honig verwenden. In diesem Fall geht es um den Ingwer und darum, einen haltbaren Sirup zu haben, den man jederzeit zur Hand hat. Man braucht für die Haltbarkeit immer eine bestimmte Menge an Zucker. Ich verwende Honig statt Zucker, denn selbst, wenn er erhitzt wurde, ist Honig sehr viel gesünder als Zucker.

Steffi empfiehlt

Zwei Arten von Minzsirup, bei den Klaus und ich uns ein wenig uneinig sind. Doch probiert selbst, was Ihr lieber mögt.

Bio-Siegel
Bio-zertifiziert durch DE-ÖKO-044
YouTubeFacebookInstagram