Most- und GärkappenInfos zum Thema 'Most- und Gärkappen'

Artikel 1 bis 12 (von 12)
  • Seiten:
  • 1
Gärkappe Größe 3
1,29 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Gärkappe Größe 4
1,49 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Gärkappe Größe 4A
1,99 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Gärkappe Größe 5
2,59 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Gärröhrchen
3,29 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Gärröhrchen - SONDERPOSTEN
1,49 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Mostkappe Größe 1 - 10er Pack
2,59 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Mostkappe Größe 2 - 10er Pack
2,79 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Mostkappe Größe 3
1,19 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Mostkappe Größe 4
1,49 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Mostkappe Größe 4A
1,79 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Mostkappe Größe 5
2,49 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Artikel 1 bis 12 (von 12)
  • Seiten:
  • 1
Angebotemehr »
Kreuzbodenbeutel Herzen 140 x 305 mm, 10 Stück mit Band
- 10 %4,29 EUR3,86 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Gärröhrchen, Most- und Gärkappen in großer Auswahl günstig kaufen

Für die Herstellung alkoholisch vergorener Getränke wie Most und Obstwein sind Gärkappen unerlässlich: Sie besitzen ein kleines Loch, in welches das Gärröhrchen - auch Gärspund genannt - eingesetzt wird. Dadurch können die beim Gärprozess entstehenden Gase entweichen, ohne dass von außen  Sauerstoff hineinströmen kann. Auf diese Weise wird eine unerwünschte Oxidation verhindert.

Zum luftdichten Verschließen der Flaschen und zum Konservieren von Most - sowie auch unvergorener Getränke wie Süßmost oder Fruchtsaft - sind Mostkappen ideal. Sie bestehen wie die Gärkappen aus flexiblem Gummi, haben aber kein Loch und sind bestens geeignet für die Haltbarmachung von selbstgemachtem Saft.

Gärzubehör und Verschlüsse für selbstgemachten Most

Probieren Sie doch einmal, naturreinen, gesunden Saft oder Most aus den eigenen Früchten wie Äpfeln, Birnen oder Trauben selber herzustellen. Es ist nicht schwer, und bei uns finden Sie alles, was Sie dafür benötigen. Neben hilfreichem Einkochzubehör und Glasballonen bekommen Sie bei uns das notwendige Gärzubehör und die passenden Gummikappen für Flaschen in unterschiedlichen Größen. Unser Sortiment umfasst:

  • Gärröhrchen aus Glas, passend für unsere Gärkappen aller Größen
  • Gärkappen mit Loch für Gärröhrchen in 4 unterschiedlichen Größen
  • Mostkappen ohne Loch zum Verschließen kleinerer (0,3 bis 0,5 Liter) und größerer (0,75 bis 1 Liter) Flaschen und für die Haltbarmachung von selbstgemachtem Fruchtsaft
  • Universelle Mostkappen für Flaschen und Glasballone mit großer Mündung

Gärröhrchen aus Glas: Wie funktioniert der Gärverschluss?

Unsere Gärröhrchen bestehen aus Glas und sind u-förmig gebogen. Warum das so ist und wie der Gärverschluss funktioniert, erklären wir hier:

Der Gärverschluss funktioniert wie ein Überdruckventil. Er soll die bei der Herstellung alkoholisch vergorener Getränke entstehenden Gase entweichen lassen und gleichzeitig verhindern, dass Sauerstoff in den Behälter einströmt. Dafür sorgt das Gärröhrchen. Es wird auf eine Gummikappe mit Loch, die Gärkappe, gesteckt, die auf der Öffnung des Gärbehältnisses sitzt. Kappe und Röhrchen verschließen die Öffnung so, dass keine Luft von außen nach innen dringt, aber das freigesetzte Gärgas trotzdem ausströmen kann.

Würde das Röhrchen Sauerstoff in das Gefäß hineinlassen, würde der Inhalt oxidieren und zu Essig werden. Die für das Gelingen des Gärvorhabens wichtige Funktion des Glasröhrchens wird durch eine Wasserfalle in den u-förmigen Krümmungen erreicht. Eine weitere nützliche Eigenschaft des Gärspunds: Er verhindert, dass mit der Luft auch Insekten oder Bakterien in den Most gelangen und eine Fehlgärung verursachen. Auch das würde den Inhalt verderben.

Most selber machen im Gärgefäß

Mit dem notwendigen Zubehör lassen sich Most und Obstwein aus den eigenen Früchten ganz einfach selber machen. Das Grundprinzip der Gärung ist immer gleich: Hefe wandelt fruchteigenen oder hinzugefügten Zucker in Alkohol um.

Man kann vergorenen Most und Apfelwein auf zweierlei Weise herstellen:

Bei der Saftgärung wird ausschließlich der Saft frisch gepresster Früchte vergoren. Dazu eignen sich Früchte mit einem hohen Wasseranteil, die gut ausgepresst werden können. Für die schnelle und einfache Saftgewinnung empfehlen wir unseren Dampfentsafter.

Bei der Maischegärung verwendet man hingegen ganze Früchte, die zuvor zerkleinert oder püriert werden. Diese Methode gilt als etwas einfacher, da nicht erst Fruchtsaft hergestellt werden muss. Der Most erhält eine intensivere Färbung und es entwickeln sich mehr Aromen.

Hinzu kommen Zucker und spezielle Weinhefe oder Reinzuchthefe (Backhefe ist weniger empfehlenswert), welche den Zucker in Alkohol umwandelt. Die Maische oder der Saft werden bis zur Hälfte in das Gärgefäß gefüllt. Nun kommen Gärkappe und Gärröhrchen zum Einsatz, die das Gefäß verschließen. Sobald die Gärung nach einigen Tagen einsetzt, beginnt die Flüssigkeit zu blubbern.

Wenn nach zirka vier Wochen keine Bläschen mehr aufsteigen, ist der Gärprozess abgeschlossen. Mit einem Ablass-Schlauch und mit Hilfe eines Trichters können Sie Ihren selbstgemachten Obstwein oder Most jetzt in saubere Flaschen füllen und mit einer Mostkappe verschließen.

Mostkappen zur Haltbarmachung von Fruchtsaft

Mostkappen eignen sich durch ihr flexibles Gummimaterial perfekt zum luftdichten Verschließen von Flaschen und zur Haltbarmachung von selbstgemachtem Fruchtsaft.

Egal, ob Sie Ihren Saft in der Flasche im Wasserbad einkochen oder ihn heiß in die Flasche abfüllen, das Prinzip ist immer das gleiche: Beim Abkühlen entsteht ein Unterdruck, der die Mostkappe eng auf die Flasche drückt - ähnlich wie bei Twist-Off-Deckeln.

Wie das funktioniert, erklären wir hier:

  1. Hygiene: Vor der Abfüllung sollten Sie die Flaschen und Gummikappen sorgfältig mit heißem Wasser reinigen oder abkochen. Empfehlenswert ist es, wenn die Gummikappen nach der Reinigung im heißen Wasser verbleiben. So können sich in der Zwischenzeit keine Keime festsetzen und das Material bleibt weich und anschmiegsam.
  2. Bei der Heißabfüllung wird der heiße Saft in die ebenfalls vorgewärmte Flasche gefüllt und sofort mit der Mostkappe verschlossen, indem man sie über den Flaschenhals stülpt und in der Mitte eindrückt.
  3. Zur Abkühlung kann man die heißen Flaschen auf ein Tuch stellen. Ein Glasheber ist dabei eine gute Hilfe, um sich nicht die Finger zu verbrennen.
  4. Während des Abkühlens bildet sich in der Flasche ein Vakuum und der mittlere Teil der Mostkappe wird weiter nach innen gezogen.
  5. Geht die Mostkappe nach dem Abkühlen nicht in ihre Ursprungsform zurück, sondern bleibt in der Mitte eingezogen, ist die Flasche luftdicht verschlossen und der Saft kann über längere Zeit gelagert werden.

Mostkappen aus rotem Gummi haben viele Vorteile:

  • elastisch und anschmiegsam
  • geschmacksneutral und lebensmittelecht
  • pasteurisierfest
  • wiederverwendbar

Bei uns finden Sie für jede Flasche die richtige Kappe. Unserer Mostkappen gibt es in verschiedenen Größen mit einem Durchmesser von 29 mm bis 72 mm. Dank ihres flexiblen Materials sind sie vielseitig einsetzbar und passen sich unterschiedlichen Flaschenhälsen an.

YouTubeFacebookInstagram