WECK-VerschlüsseMehr Infos zum Thema

Artikel 1 bis 18 (von 18)
  • Seiten:
  • 1
WECK-Glasdeckel  40 mm
0,30 EUR
Rabatte ab 25 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
WECK-Glasdeckel  60 mm
0,30 EUR
Rabatte ab 25 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
WECK-Glasdeckel  80 mm
0,35 EUR
Rabatte ab 25 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
WECK-Glasdeckel 100 mm
0,40 EUR
Rabatte ab 25 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
WECK-Glasdeckel 120 mm
0,55 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
12 x WECK-Einkochklammern
1,49 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
20 x Einkochklammern
2,59 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
5 x WECK-Frischhaltedeckel RR  40
1,39 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
5 x WECK-Frischhaltedeckel RR  60
1,49 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
5 x WECK-Frischhaltedeckel RR  80
1,99 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
5 x WECK-Frischhaltedeckel RR 120
3,49 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Universalbügel - 10er Pack
4,99 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
5 x WECK-Frischhaltedeckel RR 100
zur Zeit nicht lieferbar
 
 
Artikel 1 bis 18 (von 18)
  • Seiten:
  • 1
Angebotemehr »
Kerzensand rot 100 g
- 17 %1,79 EUR1,49 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

WECK-Verschlüsse günstig kaufen

Die Verschlüsse aus dem Hause WECK sind einzigartig und unverkennbar. Sie bestehen aus einem Glasdeckel mit dem WECK-Logo, einem roten Einkochring mit Lasche und zwei abnehmbaren Federklammern aus Edelstahl, die den Deckel beim Einkochen auf dem Glas fixieren. Nach dem Abkühlen können die Federklammern entfernt werden, weil der im Glas entstandene Unterdruck den Deckel auf den Gummiring presst und das Glas luftdicht verschließt.

Will man bereits geöffnete WECK-Gläser und WECK-Flaschen im Kühlschrank aufbewahren oder den Inhalt vor Insekten schützen, sind Frischhaltedeckel ideal. Sie eignen sich auch gut zum Einfrieren, denn sowohl das Glas als auch der Kunststoffdeckel halten die hohen Minusgrade problemlos aus.

WECK-Gummiringe, -Federklammern und -Glasdeckel fürs Einkochen

Mit ihrem speziellen Verschluss hat die Firma WECK das Einkochen populär gemacht. Seit ihrer Gründung vor 120 Jahren hat sich am bewährten WECK-Einmachverfahren nichts verändert, und die dafür notwendigen Utensilien werden nach wie vor im badischen Wehr produziert.

Bevor man sein Einkochvorhaben beginnt, sollte man zunächst sein WECK-Zubehör auf Unversehrtheit überprüfen. Befinden sich Deckel und Einkochringe noch in einwandfreiem Zustand? Gummiringe sind weniger langlebig als Glas und können sich mit der Zeit abnutzen. Sind sie porös und passen nicht mehr perfekt auf das Glas, sollten sie erneuert werden. Denn schon bei kleinsten Beschädigungen an der Dichtung kann der luftdichte Verschluss und damit der Einkocherfolg gefährdet werden.

Wie finde ich den passenden Gummiring und Deckel für mein WECK-Glas?

Um den passenden Einkochring und Deckel für Ihr WECK-Glas oder Ihre WECK-Flasche zu finden, müssen Sie nur den Öffnungsdurchmesser des Rundrandes messen. Beim WECK-System gibt es 5 verschiedene Glasöffnungen: RR40, RR60, RR80, RR100 und RR120. Die Bezeichnungen setzen sich aus den Buchstaben RR für Rundrand und der Angabe des Öffnungsdurchmessers in Millimetern zusammen. So bedeutet beispielsweise RR40 "Rundrand mit einer Öffnung von 40 mm".

Beim Zusammenstellen von Gummiringen und Glasdeckeln sowie Frischhaltedeckeln für Gläser und Flaschen im WECK-System müssen also die RR-Werte immer übereinstimmen, damit alles zusammenpasst. Bei uns bekommen Sie WECK-Gummiringe in allen Größen sowie Glasdeckel und Frischhaltedeckel für Rundrandmündungen von 40 mm bis 120 mm Durchmesser.

Wie verschließe ich Einkochgläser mit dem WECK-Deckel?

Für den sicheren Verschluss der WECK-Gläser sind Einkochringe und Federklammern unerlässlich. Die Klammern sind klein und handlich und lassen sich ganz einfach anbringen.

So funktioniert es:

  1. Als erstes wird der Gummiring auf den umlaufenden Rand des Deckels gelegt. Der Deckel wird umgedreht, sodass das WECK-Logo, also die Schrift und WECK-Erdbeere, von innen, d. h. verkehrt herum zu sehen ist.
  2. Dann wird der WECK-Deckel wieder umgedreht und mit den Ring nach unten auf den Glasrand gelegt.
  3. Nun kommen die Einweck-Klammern ins Spiel. Sie werden in der Vertiefung des Deckels angesetzt. Die Lasche der Federklammern wird nach unten gedrückt, bis sie unter dem vorstehenden Rand des Glases einrastet. Jedes Glas wird mit zwei Klammern verschlossen.

Stapelbar und platzsparend dank WECK-Deckeln mit Vertiefung

WECK-Deckel zeichnen sich vor allem durch ihren bewährten Verschlussmechanismus aus. Dabei haben sie noch eine weitere pfiffige Eigenschaft: Dank ihrer Vertiefung im Deckel lassen sich WECK-Gläser rutschsicher stapeln. Das ist sehr praktisch, denn so können mehrere Gläser problemlos im Einkochtopf oder in der Vorratskammer übereinandergestellt werden. Das spart Zeit, Platz und sieht auf dem Regal sehr dekorativ aus.

Einkochen und Konservieren nach dem WECK-Prinzip

Durch das Zusammenspiel mit Gummiring und Federklammern sind die hitzebeständigen WECK-Glasdeckel die perfekten Verschlüsse zum Einkochen im Wasserbad oder im Einkochautomaten. Die heutigen WECK-Deckel für Rundrandgläser sind nicht wie früher gewölbt, sondern vertieft. Dadurch können die Gläser bis unter den Rand gefüllt werden und es bleibt kein Sauerstoff im Kopfraum zurück. Die Farbe, der Geschmack und Vitamingehalt des Inhalts werden so nicht durch Oxidation beeinträchtigt.

Wie das Einkochen mit dem WECK-Verschluss gelingt, erfahren Sie hier:

  1. Zu Beginn des Einkochvorgangs werden Glasdeckel und Gummiring mit den Federklammern wie beschrieben auf dem Glas fixiert.
  2. Sobald sich der Inhalt durch die Wärme ausdehnt und der Druck im Glas steigt, strömt die erhitzte Luft aus dem Glas. Beim Abkühlen zieht sich der Inhalt wieder zusammen und es entsteht ein Unterdruck. Der Deckel wird durch den Druckunterschied fest auf den Dichtungsring gepresst.
  3. Nach der Einkochzeit werden die Gläser mit einem WECK-Glasheber aus dem Topf oder WECK-Einkochautomaten gehoben und zum Abkühlen beiseite gestellt.
  4. Sind sie abgekühlt, können die Klammern vom Glas gelöst werden. Sitzt der Deckel nun fest auf dem Glas, ist das Einkochvorhaben gelungen.

Durch den Einkochvorgang werden Bakterien im Glas abgetötet, und durch den luftdichten Verschluss können keine Keime von außen hineingelangen. Das Eingemachte ist auf diese Weise für längere Zeit haltbar.

Was tun, wenn der Deckel nach dem Einkochen nicht festsitzt?

Lässt sich der Deckel direkt nach dem Einmachen abheben, ist kein Unterdruck entstanden. Das kann daran liegen, dass der Dichtungsring defekt ist. Der Inhalt kann dann nochmals - mit einem intakten Verschluss - eingekocht werden. Wenn sich der Verschluss aber erst Wochen später löst, sollte der Inhalt entsorgt werden, denn dann ist er wahrscheinlich verdorben. Mehr zu den Themen "Wann entsteht ein Vakuum?" und "Woran erkenne ich das Vakuum?" finden Sie hier: Vakuum beim Einkochen

Wie öffne ich WECK-Gläser und warum hat der Gummiring eine Lasche?

Die nach dem Einkochen abgekühlten Gläser bleiben ohne eine zusätzliche mechanische Vorrichtung allein durch den Normaldruck der Außenluft auf den Deckel verschlossen. Zum Öffnen des Glases zieht man den Gummiring an der Lasche so weit heraus, dass die Außenluft mit einem Zischlaut in das Glasinnere dringt und den Unterdruck im Glas aufhebt. Dadurch löst sich der Deckel und sie können ihn und den Gummiring ganz einfach abnehmen.

WECK-Frischhaltedeckel zum Aufbewahren

WECK-Frischhaltedeckel bestehen aus lebensmittelgerechtem Kunststoff und sind tiefkühlgeeignet. Sie sind nicht zum Einmachen, sondern zum Abdecken von WECK-Gläsern und WECK-Flaschen gedacht, in denen man Selbstgemachtes aufbewahren möchte.

Vorteile von WECK-Frischhaltedeckeln:

  • Angebrochene WECK-Gläser lassen sich mit dem Schnappdeckel wiederverschließen, das Eingemachte wird so länger frisch gehalten.
  • Getränke, wie z. B. selbstgemachte Säfte und Smoothies, können schon am Vorabend vorbereitet und mit dem Frischhaltedeckel verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt werden. Mit dem WECK-Saftgewinner und dem WECK-Entsafter können Obst- und Gemüsesäfte schnell und einfach hergestellt werden.
  • Auch zum Schutz und Frischhalten von Sommergetränken oder Salaten, Brot und Kuchen in WECK-Gläsern und -Flaschen sind die Kunststoffdeckel ideal: Sie schützen Sommerdrinks und Leckereien vor Insekten und Verunreinigungen und halten sie länger frisch.

Einkochringe und Metallklammern im Set

Wer häufig mit WECK-Einmachgläsern einkocht, benötigt ab und zu Ersatzteile. Praktisch ist es, wenn man immer genug davon im Haus hat, daher gibt es das WECK-Zubehör gleich in Sets:

  • 10er-Set mit roten WECK-Einkochringen in 5 verschiedenen Größen aus BPA-freiem Naturkautschuk
  • 12er-Set mit WECK-Einkochklammern aus Edelstahl sowie Einkochklammern im 20er-Set zum Verschließen von WECK-Gläsern und -Flaschen
  • 10er-Set mit Universalbügeln, passend für WECK-Gläser mit einem 100 mm Öffnungsdurchmesser
YouTubeFacebookInstagram