Wie werden Glasflaschen wieder richtig sauber?

Flaschen aus Glas sind sehr gut wiederverwendbar, deshalb müssen sie nach Gebrauch nicht entsorgt werden. Ihre Oberfläche ist glatt und nimmt keine Gerüche an, deshalb kann eine Kräuterölflasche nach einer gründlichen Reinigung auch problemlos als Saftflasche genutzt werden. Nur wie bekommt man hartnäckige Ölrückstände oder klebrige Sirupreste aus der Flasche? Hier sind ein paar Tipps, mit denen Ihre Flaschen wieder richtig sauber werden.

Heißes Wasser und Spülmittel

Leichte Verschmutzungen lassen sich sehr gut mit einem Spritzer Spülmittel und heißem Wasser lösen. Einfach die Flasche bis zur Hälfte mit Wasser befüllen, Reinigungsmittel dazu und kräftig schütteln. Saft- und Soßenflaschen werden so meist schon komplett sauber – sofern die Rückstände noch nicht eingetrocknet sind. Notfalls die Flaschen über Nacht mit Wasser befüllt stehen lassen. Am nächsten Tag kann man die eingeweichten Rückstände dann meist problemlos entfernen.

Abfüllflaschen aus Glas können prinzipiell auch in der Spülmaschine gereinigt werden. Bei Bügelflaschen sollte allerdings der Verschluss abmontiert werden. Bei bedruckten Flaschen hängt die Spülmaschinenfestigkeit von der Art des Drucks und der verwendeten Druckfarbe ab. Auf Nummer sicher gehen Sie, wenn Sie bedruckte Flaschen von Hand reinigen.

Flaschenbürste

Eine Flaschenbürste ist eine große Hilfe, wenn es darum geht schmale Flaschen wieder hygienisch rein zu bekommen. Es gibt viele verschiedene Modelle in unterschiedlichen Längen und Stärken, so kommt man sehr gut auch bis in den letzten Winkel. Wenn Sie eine besonders geformte Motivflasche reinigen möchten, sollten Sie zusätzlich zu einer Flaschenbürste ein Scheuermittel benutzen. Das erreicht auch schwer zugängliche Stellen.

Weitere Hilfsmittel

Bei aufwendig gestalteten Flaschen gibt es oft viele Kanten und Wölbungen, die nur schwer mit einer Bürste zu erreichen sind. Und selbst bei normalen Ölflaschen ist die Reinigung knifflig, denn selbst nach einem Waschgang in der Spülmaschine kann ein dünner Ölfilm in der Flasche zurückbleiben. Um eine benutzte Flasche wieder restlos sauber zu bekommen, helfen Hausmittelchen: Grobes Meersalz saugt Rückstände förmlich auf und scheuert Verunreinigungen ab. Diese mechanische Reinigung erreicht man auch mit trockenen Reiskörnern oder feinem Sand. Füllen Sie einfach etwas Scheuermittel in die Flasche und schütteln Sie diese. Im Nachgang können Sie noch etwas Essigwasser dazu geben, dann löst sich der Schmutz noch leichter.

Unsere Reinigungstipps im Überblick:

  • Flaschen direkt nach der Benutzung reinigen

  • Leichte Verschmutzungen lassen sich mit heißem Wasser, Spülmittel und einer Flaschenbürste entfernen

  • Hartnäckige Verkrustungen über Nacht einweichen lassen

  • Mit Reis, grobkörnigem Salz oder Sand kann man auch schmierige Ölfilme entfernen

  • Immer mit reichlich klarem Wasser nachspülen, damit keine Reinigungsmittel in der Flasche verbleiben

Flaschenbürste Ø 45 mm
1,99 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Flaschenbürste Ø 48 mm
1,49 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Flaschenbürste Ø 53 mm
1,59 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Flaschenbürste Ø 58 mm
1,79 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten