Was ist der Unterschied zwischen Twist-Off-Deckel und Schraubverschluss?

Auf der Suche nach dem geeigneten Glas zum Einkochen und Einmachen wird man früher oder später auf die Frage stoßen: Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Einmachglas mit Schraubdeckel und einem Twist-Off-Glas? Unsere Chefin erklärt die Besonderheiten des Twist-Off-Verschlusses in einem Video in ihrem YouTube-Kanal. Und wer es lieber schriftlich hat, findet die Informationen auf dieser Seite.

Einmachgläser mit Gewinde oder Nocken: Der Unterschied liegt in der Form

Auf den ersten Blick sehen sich Gläser mit Drehverschluss und Twist-Off-Gläser sehr ähnlich. Die Unterschiede erkennt man erst bei näherem Hinsehen: Schraubgläser haben ein durchgehendes Gewinde, auf das der Deckel tatsächlich aufgeschraubt, d.h. mit mehreren Umdrehungen festgezogen wird. Das Prinzip kennt man z.B. von Zahnpastatuben und Honiggläsern. Zum Öffnen und Schließen eines Schraubdeckels muss man ihn aufschrauben (was im Falle der Zahnpastatube dazu führt, dass diese aus Bequemlichkeit meist nicht wieder verschlossen wird …).

Twist-Off-Gläser besitzen im Gegensatz dazu kein durchgängiges Gewinde, der Verschluss wird nicht aufgeschraubt, sondern nur aufgedreht.

Twist-Off-Deckel haben kleine Vorsprünge aus Metall, die sogenannten Nocken, mit denen sich der Verschluss am Glas „festklammert“. Deshalb wird dieser Verschluss auch Nockendrehverschluss genannt. Im Grunde ahmt dieser Schließmechanismus das Weck-Prinzip nach, die Nocken ersetzen dabei die Federklammern. Da sich Konservengläser mit Twist-Off-Verschluss sehr gut für die maschinelle Abfüllung eignen, sind sie mittlerweile in jedem Supermarktregal zu finden. Man erkennt sie daran, dass eine kleine Drehbewegung ausreicht, um den Deckel zu schließen und wieder zu öffnen.

Twist-Off-Deckel und Schraubdeckel unterscheiden sich also in der Form (Gewinde oder Nocken). Aber unterscheiden sie sich auch in der Funktionalität?

Welcher Verschluss eignet sich für ein Einmachglas?

Wenn Sie Marmelade oder Ketchup einmachen wollen, macht es keinen Unterschied, ob Sie ein Twist-Off- oder ein Schraubglas benutzen. Beide Sorten von Einmachgläsern können Sie zum Einkochen verwenden, da sie sich hervorragend für die Handabfüllung im Hausgebrauch eignen.

Einen kleinen Unterschied in der Funktionalität gibt es jedoch: Für den Transport von Speisen, z.B. für ein Picknick, eignen sich Schraubgläser etwas besser. Twist-Off-Verschlüsse haben zwar wie Schraubverschlüsse eine Dichtung aus Kunststoff, da der Deckel aber nicht fest aufgeschraubt ist, kann er sich ohne Vakuum auch leichter wieder lösen. Was bei der industriellen Abfüllung von Vorteil ist, ist für Lunch im Glas nicht unbedingt geeignet. Deshalb empfehlen wir Ihnen in diesem Fall Schraubdeckelgläser oder Gläser mit Bügelverschluss.

Wo finde ich den richtigen Deckel?

Egal ob Sie sich für ein Schraub- oder Twist-Off-Glas entscheiden, wichtig ist in jedem Fall der richtige Deckel für Ihr Glas. In unserem Onlineshop finden Sie das passende Zubehör für Flaschen und Gläser direkt auf der Produktseite. So können Sie den passenden Verschluss mühelos finden.

Sollten Sie auf der Suche nach einem Ersatzdeckel sein, haben wir hier ein paar Informationen für Sie zusammengetragen, die Ihnen bei der Auswahl helfen.

Wie finde ich den passenden Schraubverschluss?

Schraubgläser kann man in der Regel inklusive Deckel kaufen, dennoch benötigt man regelmäßig Ersatz für schadhafte Verschlüsse.

Eine der gängigsten Größen bei Drehverschlüssen ist SV 70. Diese Deckel sind für eine Schraubverschlussmündung mit 70 mm Durchmesser geeignet. Wichtig: Gemessen wird der Durchmesser immer mit Gewinde. In dieser Größe führen wir beispielsweise auch Trinkhalmdeckel, die für alle Schraubgläser mit einer SV 70-Mündung geeignet sind. Eine Besonderheit stellen 2-teilige Schraubverschlüsse dar (wie sie beispielsweise von der Firma Leifheit hergestellt werden). Sie bestehen aus Schraubringen und dazu passenden Scheiben, die bei uns auch separat erhältlich sind.

Was ist ein TO? Und was bedeutet TO 82?

TO ist die Abkürzung für twist-off, also „abdrehen“. Die Bezeichnung TO 82 steht für einen Twist-Off-Deckel mit einer Größe von 82 mm. Sucht man einen Ersatzdeckel für ein Glas mit Twist-Off-Mündung benötigt man diesen Wert. Hat man ihn nicht zur Hand, kann man ihn auch selbst bestimmen, indem man den Durchmesser misst. Dabei sollte man unbedingt darauf achten, den genauen Außendurchmesser - mit Gewinde! - zu ermitteln. Sollte der Wert zwischen zwei Größen liegen, immer den größeren Deckel wählen (bei einem Messergebnis von 62 mm also einen TO 63 wählen).

Was sind Deckel mit Button?

Der Button ist eine kreisförmige Erhöhung in der Deckelmitte, die anzeigt, ob nach dem Einkochen oder Abfüllen ein Vakuum entstanden ist. Deckel mit Button werden gern genutzt, da sie eine zuverlässige Vakuumkontrolle beim Öffnen des Glases ermöglichen: Das Knacken, das entsteht, wenn der Button wieder nach oben schnellt, ist gut zu hören. Direkt nach dem Einmachen kann man zudem durch eine Druckprobe auf den Knopf in der Mitte des Deckels überprüfen, ob sich ein Unterdruck gebildet hat.

TO  66 gold mit Button ster.
0,17 EUR
Rabatte ab 50 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
TO  66 schwarz Deep past.
0,21 EUR
Rabatte ab 25 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
TO  66 weiß past. BLUESEAL
0,21 EUR
Rabatte ab 25 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
SV 70 gold
0,29 EUR
Rabatte ab 25 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten