Was ist bei der Benutzung von Gläsern und Flaschen zu beachten?

Bevor Sie Konfitüre, Kompott oder Kraut einkochen, sollten Sie Ihre Einmachgläser auf Schadstellen überprüfen. Sind die Gläser in einwandfreiem Zustand? Ist die Deckeldichtung intakt? Risse können zum Glassprung führen, sobald man etwas Heißes hinein füllt. Macken an der Mündung verringern die Dichtigkeit, ebenso wie schadhafte Deckel und Verschlüsse. Überprüfen Sie deshalb Einmachgläser, Flaschen und Verschlüsse vor jedem Einsatz.

Säubern von Gläsern und Flaschen vor und nach dem Gebrauch

Einmachgefäße sollten immer vor und nach der Benutzung gründlich gereinigt werden. Gerade wenn Gläser lange im Schrank stehen, können Schmutzpartikel anhaften. Diese müssen vor dem Befüllen mit Einmachgut entfernt werden.

Wie sterilisiert man Marmeladengläser und Sirupflaschen?

Ein Waschgang in der Spülmaschine reicht in der Regel nicht aus, um Einmachgläser von Keimen zu befreien. Deshalb sollten Sie Gläser und Flaschen immer zusätzlich sterilisieren, wofür es zwei Möglichkeiten gibt:

  • Stellen Sie Gläser in einen Topf und bedecken Sie diese vollständig mit Wasser. Aufkochen und 10 Minuten sprudelnd abkochen, danach den Herd ausschalten. Lassen sie die Gläser bis zur Befüllung im Wasserbad, diese sollten allerdings nicht auskühlen. Benutzen Sie einen Glasheber, das erleichtert das Herausnehmen aus dem Topf. Einkochgeschirr sollten Sie auf keinen Fall mit einem Geschirrtuch abtrocknen, dadurch können Keime ins Glas gelangen.
  • Backofen: Gläser in den nicht vorgeheizten Backofen stellen, auf 130 Grad aufheizen und bei dieser Temperatur 15 Minuten 'backen'. Diese Methode eignet sich auch sehr gut für größere Flaschen.

Natürlich müssen auch Deckel, Verschlüsse und Dichtungen gereinigt und sterilisiert werden. Dafür eignet sich das Auskochen im Wasserbad, da Gummi und Kunststoffdichtungen anfällig gegenüber trockener Hitze sind.