Südkoreanische Grillmarinade

Südkoreanische Marinade

Immer Kartoffelsalat und Würstchen wird auf Dauer langweilig, deshalb haben wir uns für die nächste Grillparty von der koreanischen Küche inspirieren lassen. Typisch koreanisch ist Kimchi, fermentierter Kohl mit viel Knoblauch und Chili. Die köstliche Spezialität passt perfekt als Beilage zu einem bunten Grillabend. Wer sich der exotischen Geschmackswelt Südkoreas lieber langsam annähern möchte, der sollte unbedingt diese Marinade für Grillfleisch ausprobieren. Rippchen oder Geflügel werden erst in der Soße eingelegt und später auf dem Grillrost dann zart und würzig. Einfach unschlagbar gut!

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen (geschält)
  • 1 EL Ingwer (geschält)
  • 1 Zwiebel (geschält)
  • 75 ml Sojasauce
  • 3 EL Sesamöl
  • 50 g Honig
  • schwarzer Pfeffer und grobes Meersalz aus der Mühle
  • 1 TL Sesam

Zubereitung

  • Knoblauchzehen halbieren, den Ingwer in Stücke schneiden, die Zwiebel würfeln.
  • Alle Zutaten – bis auf Sesam, Salz und Pfeffer – mit einem Mixer oder Mixstab kurz zerkleinern (nicht fein pürieren).
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss noch Sesam hinzufügen.
  • Fleisch mit der Marinade einstreichen und für mindestens zwei Stunden ziehen lassen.

 

◄ Zurück zum Sommergrillen

 

Passende Produkte

Bio-Siegel
Bio-zertifiziert durch DE-ÖKO-044
YouTubeFacebookInstagram