Heute bleibt die Küche kalt!

Bei schönstem Sommerwetter Marmelade kochen oder Sirup selbst machen? Wenn die Temperaturen über 30 Grad klettern, vergeht vielen verständlicherweise die Lust am Einkochen und Selbermachen. Doch gerade dann haben Beeren und Sommerfrüchte Hochsaison. Wir zeigen Ihnen ein paar einfache Möglichkeiten, wie Sie das Einmachen von Mus, Konfitüre oder Sirup auf die kühleren Herbstmonate verlegen können.

Beerenobst einfrieren

Beeren haben einen hohen Wasseranteil, deshalb halten sich die Früchte auch im Kühlschrank gelagert nicht sehr lange. Eine sinnvolle Konservierungsmethode ist das Tiefkühlen. Friert man Sommerbeeren ein, dehnt sich das enthaltene Wasser aus und zerstört dabei die Zellwände. Deshalb sind tiefgefrorene Beerenfrüchte weicher in der Konsistenz und neigen zum Saftaustritt. Im Obstsalat oder als Dekoration für Nachspeisen sind also frische Früchte die bessere Wahl. Wer Beeren allerdings einkochen möchte, der kann sie bedenkenlos vorher in der Tiefkühltruhe lagern.

Sehr praktisch ist diese Methode auch, wenn der Johannisbeerstrauch im Garten noch nicht genug Ernte liefert. In diesem Fall kann man Beeren nach und nach tiefkühlen und zu einem späteren Zeitpunkt zu Marmelade verarbeiten. Dazu muss die Lese nur von Stielen befreit, gewaschen und in ein geeignetes Gefäß gefüllt werden. So halten sich Erdbeeren, Himbeeren, Heidelbeeren und Stachelbeeren problemlos bis die Freibadsaison vorbei ist.

Blüten trocknen

Blütezeit ist im Frühjahr und Frühsommer, wenn Holunder, Lavendel und Flieder ihren betörenden Duft verströmen. Eigentlich die perfekte Zeit für köstlichen Sirup, man kann Blüten aber auch trocknen und erst später einkochen. Der Geschmack wird bei der Trocknung intensiver, da der Wasseranteil sinkt und das Verhältnis von geschmacksprägenden Substanzen steigt.

Um Blütenstände auf diese Weise haltbar zu machen, sollten sie unbedingt trocken gepflückt, für ein paar Tage auf einem Tuch oder Rost an einen warmen Platz gestellt oder zu Sträußen gebündelt an einem gut belüfteten Ort getrocknet werden. Alternativ können Sie auch den Dörrautomat oder Backofen nutzen, allerdings sollten Blüten nicht über 35 °C erhitzt werden, das zerstört die wertvollen ätherischen Öle.

Beim Trocknen von Blüten sollten Sie immer darauf achten, dass diese komplett durchgetrocknet sind. Erkennbar ist dies daran, dass die Blüten in der Hand zerbröselt werden können und dabei rascheln.

Beerenpflücker für Kinder
6,95 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Beerenpflücker mit Drahtkamm
12,95 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Beerenpflücker mit Kunststoffkamm
9,95 EUR
 
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
WECK-Sturzglas  290 ml hoch
0,55 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
WECK-Sturzglas  290 ml nieder
0,55 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
WECK-Sturzglas  370 ml
0,60 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
WECK-Sturzglas  580 ml
0,75 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
WECK-Sturzglas  850 ml
1,05 EUR
Rabatte ab 10 Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten