Einkochen mit der Küchenmaschine

Intelligente Küchengeräte, die nicht nur rühren und kneten, sondern auch Getreide mahlen und ganze Speisen zubereiten können, werden immer beliebter. Sie sind einfach in der Handhabung und vereinen gleich mehrere Funktionen in einem einzigen Gerät – da liegt es nahe, die Multitalente auch zum Einkochen zu nutzen. Wir haben uns bei einer Thermomix® Repräsentantin schlau gemacht und das innovative Küchengerät aus dem Hause Vorwerk mal ausprobiert. Neben einem leckeren 5-Gänge-Menü haben wir auch viele neue Informationen bekommen.

Marmelade und Mus kochen

Tausende von Rezepten gibt es für den Thermomix®, da ist auch jede Menge für Einkocher dabei. Mit Hilfe des geführten Kochens können sogar Einkochneulinge Marmelade, Konfitüre, Mus und Kompott umsetzen. Aber natürlich funktioniert auch die altbewährte Familienmarmelade im Thermomix®. Zeit spart hierbei vor allem die Rührfunktion. Stellt man die Messer in den Linkslauf, kann nichts am Topfboden anbrennen und die stückige Konsistenz von Mus und Kompott bleibt trotzdem erhalten.

Auch gedämpftes Gemüse, fertig gekochte Gerichte und Beilagen, die im Einmachglas haltbar gemacht werden sollen, können im Thermomix® einfach zubereitet werden. Mit einem Fassungsvermögen von 2 Litern ist der Gartopf aber eher auf 4-6 Portionen ausgelegt, nicht für Jahresvorrräte an Rotkohl oder Apfelkompott.

Einkochen ohne Kochtopf

Im Gareinsatz finden beispielsweise schmale Gläser oder kleine Flaschen Platz, die mit dem Gerät kontrolliert erhitzt werden können. Praktisch, wenn man wenige Gläser Obst oder Gemüse nachsterilisieren will. Damit das wie im Einkochtopf funktioniert, sollten die Gläser zu ¾ ihrer Höhe mit Wasser bedeckt sein.

Der Varomabehälter eignet sich vor allem für flache Gläser. Da die Konservengläser mit Wasserdampf erhitzt werden und nicht im Wasserbad stehen, ist es schwierig die Einkochzeit genau im Blick zu behalten.

Insgesamt ist der Platz im Thermomix® begrenzt, deshalb können immer nur kleine Mengen auf einmal eingekocht werden. Wer regelmäßig üppige Ernteüberschüsse haltbar machen möchte, wird deshalb vermutlich nicht um einen großen Einkochtopf herum kommen. Trotzdem ist die multifunktionale Küchenmaschine ein praktischer Helfer für die Zubereitung von Selbstgemachtem.

Noch mehr Informationen über den Thermomix® gibt es auf der Homepage von Vorwerk.